Prävention und Gesundheit Seychellen

Der Seychellen Urlaub erfreut sich nicht nur bei Brautpaaren immer größerer Beliebtheit. Es ist sogar möglich, dass ein Urlaub in dieser Inselwelt auch kurzfristig vorgenommen werden kann. Denn eine besondere Reisevorbereitung in Sachen Impfungen und auch Visum beantragen ist nicht nötig. Wer mit seinen Buchungsunterlagen nach der Ladung auf Mahé am Schalter eintrifft, der bekommt ein Touristenvisum ausgestellt. Dieses ist kostenlos. Eine in vielen Reiseforen noch immer propagierte Ausreise-Steuer gibt es seit einigen Jahren nicht mehr. Doch die Gerüchte darum halten sich nach wie vor. Wer auf den Seychellen länger als 3 Monate bleiben möchte, der benötigt neben dem Unterkunftsnachweis auch noch den Nachweis darüber, dass er über genügend Geldmittel für diese Zeit verfügt.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de

Foto: Ibefisch / pixelio.de

Weiterlesen

Gut gerüstet in den Seychellen Urlaub

Um auf den Seychellen Urlaub zu machen bedarf es einiger Vorbereitung. Da wäre einmal die Reisebuchung, die vorgenommen werden muss. Um ein Visum muss man sich vor dem Abflug nicht bemühen. Denn bei der Einreise bekommt jeder Urlauber ein kostenloses Touristenvisum ausgestellt. Voraussetzung dafür ist lediglich, dass ein Unterkunftsnachweis vorliegt für die Übernachtungen. Camping ist auf den Seychellen grundsätzlich verboten! Wer länger als drei Monate im Land bleiben möchte, der muss nachweisen, dass er auch genügend Geldmittel mit sich führt. Grundsätzlich wird die Vorlage eines Rück- oder Weiterreisetickets verlangt. Gerüchte über eine Ausreisegebühr, die einst von der Seychellen Regierung wirklich verlangt wurden, sind nicht mehr korrekt. Diese sind jedoch in einigen Reiseführern immer noch enthalten. Das heißt eine am Flughafen bei der Ausreise erhobene Gebühr ist schon lange Geschichte!

Foto: Cornelia Biermann  / pixelio.de

Foto: Cornelia Biermann / pixelio.de

Weiterlesen

Seychellen: Dort kann man einkaufen

Ferien Seychellen sind schon einzigartig. Wer dort ein Ferienhaus gebucht hat, der kommt allerdings in die Verlegenheit, dass er auch auf Selbstversorger ausgerichtet ist. Denn einen solchen Rund-um-Service auch bei den Ferienhaus-Unterkünften kennt man in der Inselwelt im Indischen Ozean nicht. Man muss schon ein bisschen improvisieren können und sich möglicherweise auch bei den einheimischen Bauern eindecken mit Fleisch, Obst und Gemüse. Fisch kann man an der Küste, dort wo die Fischerboote liegen täglich frisch kaufen. Die Fischer auf den Seychellen versorgen natürlich auch die hiesigen Restaurants und die Hotels. Märkte gibt es zwar auch auf den Seychellen. Doch wer eine so gut ausgebaute Infrastruktur erhofft, wie in Europa, der wird enttäuscht werden. Märkte gibt es hier nur vereinzelt auf den Inseln und Einkaufscenter überhaupt nicht.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de

Foto: Ibefisch / pixelio.de

Weiterlesen

Einkaufen auf den Seychellen

Die Infrastruktur auf den Seychellen ist sehr schmal ausgebaut. Es gibt für die Bevölkerung nur auf wenigen Inseln Einkaufsmöglichkeiten. Die meisten versorgen sich so, dass sie mit dem Boot in die Inselhauptstadt fahren hin und wieder. Zudem werden auf den Seychellen auch sehr viele Obst- und Gemüsesorten angebaut und Viehzucht betrieben. Das heißt viele der Einheimischen versorgen sich selbst. Die Grundnahrungsmittel wie Reis und Kartoffeln werden dann auf dem Markt gekauft. Auf den Seychellen leben noch immer viele Familien vom Fischfang. Die Fischer verkaufen ihre frische Ware direkt an die Händler oder auch zum Teil an die Hotels. Die Touristen können ihre Ferien Seychellen aber natürlich auch mit Shopping verbringen. Doch die Erwartungen sollten hier nicht so groß sein. Denn Einkaufszentren gibt es auf den Inseln nicht.

Foto: Cornelia Biermann  / pixelio.de

Foto: Cornelia Biermann / pixelio.de

Weiterlesen

Ayurveda auch auf Sri Lanka möglich

Die Lehre von Ayurveda ist die Lehre vom Wissens vom Leben. Es handelt sich hier eine traditionelle indische Heilkunst, die auch auf der Insel Sri Lanka angewandt wird. Und zwar in den Hotels in den Wellnessbereichen. Die Touristen kommen gezielt in diese Hotels und lassen diese Anwendungen über sich ergehen. Die zentralen Elemente des Ayurvedas gehören dabei zum Standardprogramm. Hierzu gehört vor allem die Ayurveda-Massage und –die Reinigungstechniken, aber auch die Ernährungslehre, die spirituelle Yogapraxis und die Pflanzenheilkunde. Und natürlich wird den Urlaubern dort auch alles beigebracht, was sie von den Grundprinzipien her wissen müssen. Diese sind auch dann im weiteren Leben anwendbar. Denn hierzu gehört auch, dass man nur dann essen sollte, wenn man Hunger hat.

Foto: Maren Beßler  / pixelio.de

Foto: Maren Beßler / pixelio.de

Weiterlesen

Ayurveda auf Sri Lanka

Die Lehre von Ayurveda, der Lehre vom Wissens vom Leben, ist eine traditionelle indische Heilkunst. Vor allem gibt es viele Anwender in Indien, in Nepal und auf der Insel Sri Lanka. Als Heilmethode wird
Ayurveda Sri Lanka auch dort als Heilmethode wissenschaftlich gelehrt und von der Bevölkerung akzeptiert. Für die Touristen, die auf die Insel kommen, setzt man Ayurveda allerdings für Wellness-Zwecke ein. Für Sri Lanka bedeutet dieser Themenbereich, dass es vor allem wachsende Touristenzahlen verspricht. Denn die Touristen versprechen sich eben an Orten wie Sri Lanka ein bessere Verständnis und auch eine bessere Umsetzung auch im Bereich Wellness. Dabei bedeutet Ayurveda wörtlich übersetzt „Lebensweisheit oder Lebenswissenschaft“. Die Methoden sind dabei eine Kombination aus Erfahrungswerten und Philosophie. Die Umsetzung geschieht dabei in den Wellnessbereichen der Hotels auf der Insel Sri Lanka.

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Weiterlesen

Indien – eine Reise wert

Indien kennen die meisten Europäer nicht – nur aus den Bollywoodfilmen. Allerdings erreichen Indien Reisen einen immer höheren Stellenwert. Es gibt hier jede Menge zu sehen. Neben dem Ganges, dem größten Fluss des Landes, der für die Hindus zudem noch heilig ist und in dem man auch badet, gibt es noch viele weitere Pilgerstätten. Doch auch Wandern ist in Indien möglich, insbesondere im Norden der Insel, im Himalaya. Das Wahrzeichen dieses Landes ist das Taj Mahal und in der Stadt Jaipur steht der bekannte Palast der Winde. Dass das Land vom Hinduismus geprägt ist, sieht man aber auch an den vielen Tempeln, die es überall gibt. Doch auch das Christentum und der Islam sind weit verbreitet in Indien und geduldet.

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Weiterlesen

Nach Indien reisen

Indien – dieses Land kennt man nur recht oberflächlich in Europa, meist aus den Bollywoodfilmen. Doch als Urlaubsland ist dieses Land auch sehr beliebt und begehrt. Man findet hier traumhafte Strände und auch beeindruckende Paläste und atemberaubende Landschaften. Der wohl bekannteste Strand ist der Strand Goa. Und auch ausgedehnte geführte Wandertouren im Norden des Landes, im Himalaya sind möglich. Auch das Wahrzeichen dieses Landes, das Taj Mahal sollte man besuchen. Und außerdem steht in der Stadt Jaipur der bekannte Palast der Winde. Geprägt ist das Land vom Hinduismus, einer Weltreligion, die hier sehr viele Tempel und gläubige Menschen hat. Auch der Islam und das Christentum sind hier weit verbreitet. Daher sollte man sich schon als Touristen für Indien Reisen angemessen kleiden.

Foto: pixabay.com

Foto: pixabay.com

Weiterlesen

Ausflug in die Wüste

Wer in der Hauptstadt Muscat in Oman unterwegs ist, muss auch einen Abstecher in die Wüste machen. Das bleibt einem unumgänglich, wenn man Oman mit all seinen Facetten kennenlernen möchte. Die Wüste ist eine karge, fast langweilig Landschaft – zumindest auf den ersten Blick. Tatsächlich leben hier aber viele Tiere und auch ein paar Menschen. Es gibt grüne Oasen, die wunderschön sind. Ich konnte meinen Augen kaum trauen, als wir solche eine Oase schon von Weitem gesehen haben. Es ist fast unglaublich, wenn man 2 Stunden lang durch die trockene, heiße Wüste fährt und dann auf eine grüne Oase mitten in der Wüste trifft, in der man sogar schwimmen gehen kann. Ein paar Menschen haben sich hier außerdem angesiedelt und so kann man hier auch etwas essen. Generell sollte man eine kleine Reise durch die Wüste nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es kann immer etwas passieren: Man hat nicht genügend Wasser mit und bekommt Durst, das Auto bleibt liegen und hat einen Platten oder aber man verfährt sich und fährt schlimmstenfalls im Kreis.

camel-516722_640

Foto: falco / pixabay

Weiterlesen

Der erste Tag in Muscat

Mit meinem Freund war ich auf einer Rundreise durch Oman und wir waren bisher absolut begeistert von der Organisation der Gruppenreise. Es gibt viel zu erleben und gerade am ersten Tag unternimmt man unheimlich viel, um Informationen über das Land zu erfahren. So waren wir im interaktiven Museum, Bait Al Baranda, was uns beiden sehr gut gefallen hat. Danach ging es zum Muttrah Souq, der älteste und bekannteste Markt der Stadt Muscat. Der Souq ist ein wahres Einkaufsparadies, bei dem man noch verhandeln darf. Das ist ausdrücklich gefragt. Man bekommen Gewürze, Schmuck, Stoffe, Gold und Silber, aber auch viele andere Dinge. Nachdem wir den Markt besucht hatten, war es 19 Uhr und damit Feierabend für diesen Tag. Wir haben unheimlich viele Dinge gesehen und mussten die Eindrücke erst einmal verarbeiten. Geschlafen wurde in einem anderen Hotel als am Vortag und so konnten wir und auf eine neue Umgebung freuen. Abends streiften wir durch die Gegend und schauten uns um. Lange blieben wir aber nicht wach, weil wir wussten, dass das Programm am nächsten Tag auch sehr ausgefüllt sein würde. Morgens nach dem Frühstück schon ging es für uns zur Großen Moschee, die im Mai 2011 eingeweiht wurde.

hadjargebirge-1119784_640

Foto: ballerina / pixabay

Weiterlesen

© 2017 myvacations.ch

Theme von Anders Norén↑ ↑